Drucken

Badminton: 3 Punkte für die Bayernliga-Mannschaft

Veröffentlicht in Aktuelles Badminton Veröffentlicht am

Bayernliga: Drei Punkte aus zwei Spielen


Die erste Mannschaft schaffte an diesem Spielwochenende mit einem Sieg und einem Unentschieden eine sehr gute Ausbeute, vor allem in Anbetracht der erneut vielen Ausfälle.

TSV Lauf - TG Veitshöchheim 1
Am Samstag in Lauf fehlten Uwe Weißenberger und Victoria Blank. Markus Bender und Jana Heim sprangen für die beiden ein.
Bender holte im 2. Herrendoppel mit Markus Krekemeyer direkt einen wichtigen Punkt. Gerber/Knauer erspielten im neu formierten 1. Herrendoppel das 2:0.
Die Laufer konnten durch das Damendoppel gegen Pohl/Heim mit 21:14, 21:17 auf 1:2 verkürzen, doch unsere Herren legten in den Einzeln den Grundstein für den Sieg. Markus Krekemeyer, Patrick Gerber und Markus Bender konnten ihre Einzel jeweils glatt in zwei Sätzen gewinnen und somit für die Vorentscheidung sorgen. Ein starkes Spiel lieferte Christina Pohl im Dameneinzel ab. Mit 19:21 und 23:25 musste sie sich nur knapp geschlagen geben und hätte einen dritten Satz verdient gehabt.
Im abschließenden Mixed unterlagen Knauer/Heim mit 18:21, 12:21, der Endstand lautete damit 5:3 aus unserer Sicht.

TG Veitshöchheim 1 - TV Marktheidenfeld 2
Am Sonntag empfing unsere Mannschaft die Zweite aus Marktheidenfeld. Da neben Blank und Weißenberger auch Gerber ausfiel, mussten wir mit drei Ersatzspielern antreten, die ihre Sache sehr gut machten.
Im 1. Herrendoppel war für Krekemeyer/Schneider trotz Steigerung im 2. Satz nichts zu holen. Dafür konnten Knauer/Bender nach drei spannenden und umkämpften Sätzen das 2. Herrendoppel für sich entscheiden. Zum ersten Mal in dieser Saison spielten Christina Pohl und Jessica Schneider im Damendoppel zusammen und machten ihre Sache gut. Nach zwei Sätzen hieß es 2:1 für uns. Markus Krekemeyer lieferte im 1. Herreneinzel ein ganz starkes Spiel ab und war nach gewonnenem 1. Satz bereits auf der Siegerstraße. Sein Gegner drehte jedoch auf und drehte das Spiel nach einigen spektakulären Ballwechseln. Das 2. Herreneinzel musste heute leider nach verletzungsbedingter Aufgabe durch Markus Bender ausfallen, wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung! Im 3. Herreneinzel kämpfte Michael Schneider tapfer, unterlag letztlich leider trotzdem in zwei Sätzen. Somit stand es 2:4 und es lag am Dameneinzel und am Mixed, noch einen Punkt zu retten. Jessica Schneider stellte in ihrem ersten Bayernligaspiel ihre Einzelstärke unter Beweis und verkürzte auf 3:4. Christina Pohl und Markus Knauer traten im Mixed ebenfalls souverän auf und schafften durch ein konzentriertes Spiel den Sieg zum umjubelten Unentschieden.

Mit diesen beiden Ergebnissen können wir angesichts der angespannten Personallage sehr zufrieden und bedanken uns besonders bei den Ersatzspielern für ihren Einsatz!

[Bericht: Victoria Blank]

Drucken

Badminton: Hobbymannschaft startet in die Saison

Veröffentlicht in Aktuelles Badminton Veröffentlicht am

Hobbymannschaft startet in die Saison

 

Während unsere drei Aktiven-Mannschaften bereits einige Spiele absolviert haben, startete für unsere Hobbymannschaft erst am vergangenen Sonntag die Spielzeit 2016/2017.

In heimischer Halle ging es gegen die Hobbymannschaft aus Laudenbach. Gestartet wurde mit den beiden Herreneinzeln. Für die TGV gingen Christoph Beck und sein Sohn Julius an den Start. Beide machten ihre Sache gut und siegten glatt in zwei Sätzen. Das anschließende Dameneinzel ging dagegen an Laudenbach. Pauline Keck steigerte sich zwar im zweiten Satz deutlich und lieferte sich mit ihrer Gegnerin einige schöne Ballwechsel, schaffte es aber nicht das Match zu drehen. Koll/Mazur erhöhten im 2. Herrendoppel durch einen Zwei-Satz-Sieg die Führung auf 3:1, doch die Laudenbacher kamen noch einmal heran. Im 1. Herrendoppel setzten sie sich gegen Kolb/Bertlein durch, die besonders im 2. Durchgang eine Verlängerung verdient gehabt hätten (20:22). Somit stand es 3:2 und das Mixed musste eine Entscheidung bringen. Hier sorgten Pauline Keck und Julius Beck durch einen souveränen Sieg für den 4:2-Endstand und einen gelungenen Start in die Saison.

Als einziges verbliebenes Gründungsmitglied mischt die TG Veitshöchheim seit 2011 in der Hobbyliga mit. Und das durchaus erfolgreich: im ersten Jahr sicherte sich unser Team direkt den Meistertitel. Außerdem stehen zwei Vizemeisterschaften und zwei dritte Plätze zu Buche. Im Vordergrund steht der Spaß am Badminton. So kommt es nicht selten vor, dass der Federball nach den vorgeschriebenen sechs Begegnungen eines Punktspiels noch weiter gejagt wird, teils mit bunt gemischten Doppelpaarungen. Die Anzahl der Mannschaften ist sehr schwankend: während im ersten Jahr nur drei Mannschaften an der Hobbyliga teilnahmen, erreichte man in den vergangenen beiden Spielzeiten einen Höchststand von sechs Teams. In dieser Saison sind noch vier Hobbymannschaften vertreten.
Gründer dieser Liga für Freizeitspieler in Unterfranken war Jan Kohlhepp (TV Ochsenfurt), der sich nach wie vor um die Organisation kümmert. Eines seiner Ziele ist die Integration von Hobbyspielern in den Mannschaftsbetrieb. Die TGV hat vorgemacht, wie es geht: mit Anja Blank, Johanna Wagner und Enrico Blank sind bereits drei Spieler von der Hobbyliga in den Spielbetrieb gewechselt.
Doch unsere Hobbymannschaft hat auch mit einem altbekannten Problem zu kämpfen: Damenmangel. Aktuell spielt mit Pauline Keck nur eine Dame in unserer Hobbymannschaft. Deshalb sucht Mannschaftsführer Christoph Beck unbedingt motivierte Damen, die Lust haben, sich unserer Truppe anzuschließen. Die Hobbyspieler trainieren zwei Mal in der Woche, montags und freitags jeweils von 20-22 Uhr. Wer Lust hat, darf gerne zum Schnuppern vorbeikommen (natürlich sind auch Herren herzlich willkommen!)

[Bericht: Victoria Blank]

Drucken

Badminton: TGV nicht zu stoppen

Veröffentlicht in Aktuelles Badminton Veröffentlicht am

TGV-Teams nicht zu stoppen

Am zweiten Spielwochenende der Saison waren wieder einmal alle drei Mannschaften der TGV im Einsatz und obwohl erneut einige Stammspieler ausfielen, blieben die TGV-Teams ungeschlagen.

1. Mannschaft: ESV Flügelrad Nürnberg 3 - TG Veitshöchheim 1
Für die 1. Mannschaft galt es nach der Spielabsage vom ersten Spieltag gegen Ansbach die ersten Punkte einzufahren und den letzten Tabellenplatz zu verlassen.
Am Samstag ging es nach Nürnberg zur dritten Mannschaft des ESV Flügelrad. Für die verletzte Victoria Blank rutschte Jana Heim in die Mannschaft.
Die Doppel gaben unseren TGVlern bereits Grund zu jubeln: Weißenberger/Gerber setzten sich in einem sehr spannenden 1. Herrendoppel mit 21:18 im 3. Satz durch, Knauer/Krekemeyer gewannen das 2. Herrendoppel mit 21:17, 21:17 und auch das Damendoppel ging mit 21:13, 21:18 an uns. Mit diesem Polster von drei Punkten ging es nun ins 1. und 2. Herreneinzel. Markus Krekemeyer, seit dieser Spielzeit unser 1. Herr, schaffte es nach verschlafenem 1. Satz den 2. Durchgang mit 19:21 für sich zu entscheiden. Im 3. Satz blieb er leider chancenlos (7:21). Auch Uwe Weißenberger verlor den 1. Satz mit 16:21. Im 2. Satz gab es eine kleine Schrecksekunde, als er beim Stand von 11:16 umknickte und das Spiel aufgeben musste. Somit stand es nur noch 3:2 für die TGV. Die angeschlagene Christina Pohl packte im Dameneinzel alles aus und entschied ein hart umkämpftes Match am Ende hauchdünn für sich (21:11, 9:21, 26:24). Ebenfalls knapp ging es im 1. Satz bei Patrick Gerber zu, den er sich mit 27:25 erst nach Verlängerung sichern konnte. Danach ließ er jedoch nichts anbrennen und holte das 3. Herreneinzel mit 21:14. Im abschließenden Mixed unterlagen Knauer/Heim zwar zwei Mal mit 14:21, doch das Team freute sich trotzdem über die ersten zwei Punkte der Saison.

1. Mannschaft: TG Veitshöchheim 1 - ESV Flügelrad Nürnberg 2
Das einzige Heimspiel bestritt am Sonntag unsere erste Mannschaft gegen die 2. Mannschaft von Flügelrad Nürnberg. Gegen die starken Nürnberger erkämpften wir uns ein etwas überraschendes Unentschieden.
Bereits in den Herrendoppeln ging es ganz eng zu und beide Spiele gingen in den dritten Satz. Während Weißenberger/Gerber nicht punkten konnten (21:19, 17:21, 17:21), schafften Knauer/Krekemeyer postwendend den Ausgleich (18:21, 21:17, 21:19). Im Damendoppel trat Christina Pohl heute mit Hannah Gößwein an. Die beiden hatten den starken Nürnbergerinnen jedoch nichts entgegenzusetzen und unterlagen mit 13:21, 12:21. Auch das 1. Herreneinzel (Markus Krekemeyer) ging mit 19:21, 15:21 an die Gäste. Überraschen konnte hingegen unser gemischtes Doppel mit Knauer/Gößwein. Im 1. Satz fanden die beiden noch überhaupt nichts ins Spiel (9:21). Doch dann drehten die beiden plötzlich auf und setzten sich hauchdünn mit 22:20 im 3. Satz durch. In den 3. Satz musste auch Christina Pohl im Dameneinzel, wo sie sich jedoch mit 18:21 geschlagen geben musste. Nun lag es beim Stand von 2:4 an Weißenberger im 2. und Gerber im 3. Herreneinzel, einen Punkt zu sichern. Beide hielten dem Druck stand und gewannen ihre Spiele jeweils in zwei Sätzen.
Unsere Erste liegt damit nach den ersten drei Spieltagen auf dem 6. Tabellenplatz.

2. Mannschaft: TV Ochsenfurt 2 - TG Veitshöchheim 2
Die 2. Mannschaft musste am Samstag auswärts beim TV Ochsenfurt 2 ran. Die junge Truppe hatte am 1. Spieltag der starken Bezirksoberliga-Mannschaft des TV Unterdürrbach ein beachtliches Unentschieden abgerungen. Und obwohl Mannschaftsführer Andreas Herrmann mit Markus Bender und Jana Heim auf zwei Stammspieler verzichten musste, fuhr sein Team einen nie gefährdeten 7:1-Erfolg ein.
Die Ausfälle wurden kompensiert durch Anja Blank und Eduard Steiner. Steiner holte im 1. Herrendoppel mit Herrmann gleich problemos den ersten Punkt (21:9, 21:16). Schubert/Schneider hatten im 2. Herrendoppel ebenfalls wenig Mühe und erhöhten durch ihr 21:11, 21:12 auf 2:0. Im Damendoppel lief es dagegen nicht so gut: Blank/Schneider fanden kein Mittel gegen ihre Gegnerinnen und mussten sich trotz Steigerung im zweiten Satz mit 11:21 und 18:21 geschlagen geben. Dies sollte jedoch an diesem Tag der letzte Ochsenfurter Punkt bleiben.
Obwohl sein Gegner stark kämpfte und sich nach Kräften wehrte, spielte Andreas Herrmann auf ungewohnter Position im 1. Herreneinzel seine Erfahrung aus und siegte mit 21:19, 21:15. Andreas Schubert gewann das 2. Herreneinzel mit 21:15, 21:12 und auch Michael Schneider ließ seinem Gegner im 3. Herreneinzel nicht den Hauch einer Chance (21:9, 21:6). Im Dameneinzel ging es da schon knapper zu, doch Jessica Schneider stellte erneut ihre Einzelstärke unter Beweis und behielt gegen ihre junge Kontrahentin mit 21:14, 21:18 die Oberhand. Im abschließenden Mixed setzten Steiner/Blank nach einer souveränen Vorstellung (21:12, 21:13) den Schlusspunkt zum 7:1-Erfolg.

2. Mannschaft: SG Iphofen/Wiesentheid 1 - TG Veitshöchheim 2
Am Sonntag ging es für die 2. Mannschaft zum Aufsteiger aus der Bezirksliga Ost. Die SG Iphofen/Wiesentheid konnte zuvor nicht eingeschätzt werden und erwies sich als starker Gegner. Doch auch hier war unsere Mannschaft am Ende erfolgreich und nahm zwei Punkte mit.
Während Steiner/Herrmann im 1. Herrendoppel problemlos siegten (21:8, 21:8), hatten Schubert/Schneider im 2. Herrendoppel größere Probleme. Nach verlorenem ersten Satz kämpften sie sich ins Spiel und entschieden den zweiten Satz für sich. Im Entscheidungssatz unterlagen sie dann leider mit 13:21 recht deutlich und mussten den 1:1-Ausgleich hinnehmen.
In einem äußerst knappen Damendoppel brachten Jana Heim, die am Vortag noch für die erste Mannschaft im Einsatz gewesen war, und Jessica Schneider ihr Team mit 21:19, 21:19 wieder in Front. Andreas Herrmann überrollte seinen Gegner im 1. Herreneinzel in Satz 1 völlig und siegte mit 21:3. Im 2. Satz fand dieser allerdings besser ins Spiel und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Erst am Ende konnte sich Herrmann absetzen und mit 21:18 gewinnen. Durch das 3:1 sah alles bereits nach Sieg für die TGV aus, doch die Aufsteiger kämpften sich zurück ins Spiel. Zuerst gewann der erst 16jährige Benedikt Burlein in einem starken Dreisatz-Spiel gegen Andreas Schubert mit 16:21, 21:15, 21:13. Dann verlor auch Jessica Schneider das Dameneinzel gegen Elena Hirsch mit 19:21 und 12:21. Somit stand es plötzlich 3:3 und das Spiel war wieder völlig offen. Da Michael Schneider seinen überforderten Gegner im 3. Herreneinzel mit 21:5, 21:3 vom Feld schickte, lag es nun am Mixed, den entscheidenden Punkt zu holen. Steiner/Heim zeigten im 1. Satz eine hochkonzentrierte Leistung (21:10). Ein etwas schwächerer zweiter Satz reichte, um mit 21:17 den Vorsprung ins Ziel zu retten und den 3. Sieg im 3. Spiel der Saison einzufahren.
Die 2. Mannschaft steht damit mit 6:0-Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksoberliga.

2. Mannschaft Iphofen


3. Mannschaft: SV Bergtheim 1 - TG Veitshöchheim 3
Für die 3. Mannschaft stand am Sonntagmorgen eines der wichtigsten Spiele der Saison auf dem Programm. Die ambitionierte Truppe musste auswärts bei der 1. Mannschaft des SV Bergtheim ran, die nach der vergangenen Saison aus der Bezirksliga Ost abgestiegen war. Da mit Uwe Schmitt und Maximilian Oppmann zwei Stammspieler ausfielen, mussten wir improvisieren und traten mit fünf Herren an. Enrico Blank und Stefan Schüpfer sprangen als Ersatz ein. Gestartet wurde mit den Doppelbegegnungen. Das 1. Herrendoppel der Bergtheimer wurde erwartet stark aufgestellt, doch Nieberler/Pietschmann zeigten eine konzentrierte Leistung und sicherten mit 21:15 und 21:13 den ersten Punkt. Währenddessen gab es im Damendoppel einen Schreckmoment: kurz nach Spielbeginn verdrehte sich eine der Bergtheimerinnen das Knie und konnte nicht weiterspielen. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung! Da das Damendoppel und das Dameneinzel somit kampflos an uns gingen, lagen wir mit 3:0 in Front. Die Bergtheimer gaben sich jedoch nicht geschlagen und erspielten den ersten Punkt im zweiten Herrendoppel. Blank/Wittler fanden im ersten Satz überhaupt nicht zu ihrem Spiel und unterlagen mit 14:21. Erst im zweiten Satz schafften sie es, ihre Stärken auszuspielen und lagen zwischenzeitlich mit 17:14 in Führung. Leider wurden sie etwas nervös und ein glücklicher Netzroller der Gegner besiegelte die hauchdünne 20:22-Niederlage.
Weiter ging es mit dem 2. Herreneinzel und dem Mixed. Während Blank/Schüpfer schnell mit 1:7 hinten lagen, erspielte Frank Pietschmann mit all seiner Routine durch seinen Zweisatz-Erfolg (21:14, 21:12) den vierten Punkt. Und auch Stefan Schüpfer zeigte, dass er das Spielen nicht verlernt hat: zusammen mit seiner gut aufgelegten Partnerin Anja Blank drehte er den 1. Satz und setzte sich mit 21:19 durch. Im zweiten Durchgang hatten sie einen echten Lauf und ließen ihren Gegner beim 21:13 keine Chance mehr ins Match zurückzukommen. Unser gemischtes Doppel holte damit - wie so oft - den umjubelten fünften Punkt. Da fiel es auch nicht mehr ins Gewicht, dass sich Matthias Nieberler und Lukas Wittler im 1. und 3. Herreneinzel glatt in zwei Sätzen gegen die starken Herren der Bergtheimer geschlagen geben mussten.
Der Endstand zum 5:3 wurde anschließend bei einem gemeinsamen Essen gefeiert. Die TGV 3 verteidigte mit diesem Erfolg vorläufig die Tabellenführung in der Bezirksklasse A-West und machte einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft. Als nächstes empfangen wir am 12.11. die zweite Mannschaft der SG Iphofen/Wiesentheid.

3. Mannschaft Bergtheim


Wir gratulieren allen Spielern zu diesen tollen Ergebnissen und bedanken uns auch ganz herzlich bei Jana Heim, Hannah Gößwein, Eduard Steiner, Anja Blank, Stefan Schüpfer und Enrico Blank für ihren Einsatz. Ohne euer Aushelfen wäre dieses erfolgreiche Wochenende nicht möglich gewesen!

[Berichte: Victoria Blank]

 

Drucken

TGV ehrt Mitglieder

Veröffentlicht in TGV Aktuell Veröffentlicht am

Die TGV hat, wie in den letzten Jahren auch, in den Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses zum diesjährigen Übungsleiter- und Ehrungsabend in geselliger und feierlicher Runde eingeladen. Der TGV-Vorsitzende und Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit, Winfried Knötgen, konnte fast 90 Mitglieder des Vereins begrüßen, darunter viele ÜbungsleiterInnen, AbteilungsleiterInnen und ca. 18 von 39 Mitgliedern, die für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein persönlich geehrt wurden. Insbesondere hieß der Vorsitzende Bürgermeister Jürgen Götz, die Referentin des Gemeinderates für Sport und Vereine Petra Doßler, den Ehrenvorsitzenden Hermann Muth, und das Ehrenmitglied Sigrid Muselmann herzlich willkommen.

Der Übungsleiter- und Ehrungsabend soll einerseits ein gebührender Rahmen für die Ehrungen sein und anderseits die Möglichkeit bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen, sich besser kennenzulernen oder bereits bestehende Kontakte zu pflegen. So können sich Vorstandsmitglieder, zu Ehrende, Abteilungsleiter und Übungsleiter untereinander austauschen, was in einem Verein mit 16 Abteilungen und ca. 1800 Mitgliedern nicht so einfach ist.
Früher hängte man die Ehrungen an die Jahreshauptversammlung an. Das war nicht der gebührende Rahmen, sich bei Mitgliedern für ihre Treue zum Verein, für ihr sportliches Engagement und für die ehrenamtliche Leistung als Funktionäre innerhalb des Vereins zu bedanken.

Drucken

Ermäßigter Beitrag bei Ausbildung ab 18 Jahren?

Veröffentlicht in TGV Aktuell Veröffentlicht am

Bitte daran denken: Unaufgefordert ist dazu eine Ausbildungs-/Schul- oder Studienbescheinigung im 4. Quartal in der Geschäftsstelle vorzule-gen. Auch beim Familienbeitrag wird eine Ausbildungsbescheinigung für enthaltene Jugendliche von 18 bis 25 Jahren erforderlich. Bei nicht vorliegender Bescheinigung wird am 1. Januar 2017 der Erwachsenenbeitrag eingezogen!

Vorstand und Mitarbeiter/innen dürfen nur konsequent nach der Satzung handeln und keine Rückerstattung des Mehrbetrages von 18 € vornehmen, falls wegen fehlender Bescheinigung der Erwachsenenbeitrag eingezogen wurde (Grundbeitrag ab 2017: Erwachsene 68 €, Jugendliche 50 €).

Wolfgang Diedering, Vorstand Ressort Verwaltung

Drucken

Badminton: 1. Spieltag - Auftakt nach Maß

Veröffentlicht in Aktuelles Badminton Veröffentlicht am

 

1. Spieltag: Auftakt nach Maß für 2. und 3. Mannschaft

 

1. Mannschaft: TSV Ansbach 1 – TG Veitshöchheim 1
Unsere Bayernliga-Mannschaft musste ihr erstes Saisonspiel gegen den TSV Ansbach leider absagen. Neben dem verletzungsbedingten Ausfall von Victoria Blank (Syndesmosebandriss) mussten wir unter anderem auf Markus Krekemeyer verzichten und konnten so keine Mannschaft stellen. Das Spiel wird mit 0:8 gewertet und wir befinden uns somit nach dem ersten Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz.

2. Mannschaft: TG Veitshöchheim 2 – SG Sennfeld 1
Ein tolles Ergebnis lieferte dagegen unsere 2. Mannschaft ab: mit einem deutlichen 7:1-Erfolg gegen die SG Sennfeld starteten wir in die BOL-Saison. Besonders erfreulich: Jana Heim konnte fast ein Jahr nach ihrem Kreuzbandriss ihr Comeback feiern und obendrein auch noch zwei Punkte beisteuern. Auch unsere Neuzugänge Jessica und Michael Schneider zeigten tolle Spiele. Aber der Reihe nach:
Gestartet wurde traditionell mit den beiden Herrendoppeln. Das neu formierte 1. Herrendoppel mit Bender/Herrmann zeigte eine souveräne Vorstellung und holte mit 21:15, 21:11 den ersten Punkt. Auch Schubert/Schneider ließen im 2. Doppel nichts anbrennen und erhöhten mit 21:13, 21:13 auf 2:0. Spannender wurde es im Damendoppel. Jana und Jessica gerieten zunächst nach einem 16:21 in Rückstand. Im 2. Satz drehten sie jedoch auf und konnten das Spiel durch eine starke Leistung im zweiten und dritten Satz drehen. Eine starke Leistung zeigte auch Jessica im anschließenden Dameneinzel. Gegen ihre favorisierte Gegnerin spielte sie hochkonzentriert und fast fehlerlos, sodass am Ende ein 21:15, 21:16-Sieg zu Buche stand. Keine Problem hatte Markus Bender im 1. Herreneinzel (21:11, 21:11). Andreas Schubert legte im 2. Herreneinzel los wie die Feuerwehr und überrannte seinen starken Gegner mit 21:10. In den darauffolgenden Sätzen musste er dem hohen Tempo leider Tribut zollen und sich mit 18:21, 17:21 geschlagen geben. Besser lief es für Michael Schneider im 3. Herreneinzel: 21:16 und 22:20 lautete hier das Ergebnis für unseren Neu-TGVler. Den Schlusspunkt setzte das Mixed Heim/Herrmann mit einem nie gefährdeten 21:10, 21:12-Sieg zum 7:1-Endstand.
Als nächstes steht für unsere Zweite ein Doppelspieltag auf dem Programm: am 15.10. geht es zum TV Ochsenfurt 2, am 16.10. zur SG Iphofen/Wiesentheid.

3. Mannschaft: TG Veitshöchheim 3 – SV Hörstein 3
Den Anfang hatte an diesem Wochenende die 3. Mannschaft gemacht. Mit 7:1 ist unser Team trotz des Ausfalls von Pietschmann und Schmitt seiner Favoritenrolle gegen den SV Hörstein 2 gerecht geworden.
Einen perfekten Satz lieferten Nieberler/Wittler zum Auftakt im 1. Herrendoppel mit 21:0 ab. Im 2. Satz dominierten sie die Partie weiter mit 21:4. Es folgten ähnlich deutliche Ergebnisse im 2. Herrendoppel (Blank/Oppmann 21:5, 21:6) und im Damendoppel (Blank/Kuhn 21:9, 21:8). Auch das 2. Herreneinzel (Enrico Blank), das 3. Herreneinzel (Maximilian Oppmann) und das Dameneinzel (Isabell Kuhn) gingen problemlos und im Eiltempo an uns. Das einzig spannende Spiel lieferte Lukas Wittler ab, der zum ersten Mal in seiner jungen Badmintonlaufbahn als 1. Herr ran durfte. Gegen Horst Roller begeisterte der 20jährige im 1. Satz mit einer ganz souveränen Leistung die Zuschauer und gewann diesen mit 21:15. Im 2. Satz verlor er leider etwas den Faden (15:21) und so ging das Match in den Entscheidungssatz, in dem sein Gegner seine Erfahrung ausspielte und mit 21:10 als Sieger das Feld verließ. Dennoch deutete Lukas hier wieder einmal sein Potenzial an. Das abschließende gemischte Doppel war für unsere TGVler Blank/Nieberler wieder eine einseitige Angelegenheit (21:1, 21:4).
Am nächsten Spieltag erwartet uns mit dem SV Bergtheim 1 ein wesentlich härterer Brocken. Am 16.10. steht das schwere Auswärtsspiel beim Mitkonkurrenten um die Meisterschaft an.

[Berichte: Victoria Blank]

 

Drucken

Badminton: Saisonvorschau 2016/2017

Veröffentlicht in Aktuelles Badminton Veröffentlicht am

Saisonvorschau 2016/2017

 

1. Mannschaft (Bayernliga Nord)
Die TG Veitshöchheim ist seit vielen Jahren fester Bestandteil in der Bayernliga Nord. Trotz der sensationellen Vize-Meisterschaft in der Vorsaison ist das Ziel für unsere Erste traditionell eine Saison ohne Abstiegssorgen und ein Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld. Für Martin Meinhold, der seit langer Zeit mit diversen Verletzungen zu kämpfen hat, rückt Markus Krekemeyer in die Mannschaft.

2. Mannschaft (Bezirksoberliga)
Die 2. Mannschaft kann in diesem Jahr auf eine Saison ohne größere Personalprobleme hoffen. Jana Heim hat sich von ihrem Kreuzbandriss erholt und mit Jessica Schneider konnte endlich die lang ersehnte zweite Dame geholt werden. Dazu verstärkt Michael Schneider das Team. Mit dieser Aufstellung sollte auch die 2. Mannschaft nichts mit dem Kampf um den Klassenerhalt zu tun haben.

3. Mannschaft (Bezirksklasse A-West)
Nachdem unsere 3. Mannschaft im vergangenen Jahr die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga denkbar knapp verpasst hat, gilt es nun, einen neuen Versuch zu starten. Verzichten müssen wir dabei auf Enrico Blank, der sich aus dem Spielbetrieb zurückzieht. Neuzugang Uwe Schmitt rückt dafür in die 3. Mannschaft und auch unserem Eigengewächs Lukas Wittler trauen wir einen weiteren Entwicklungsschritt zu, nachdem er im Sommer fleißig trainiert und Turniere gespielt hat. Egal, ob es in dieser Saison reicht für den “Platz an der Sonne”, an Spaß wird es der jungen Mannschaft wie immer nicht fehlen.

Wir wünschen unseren drei Mannschaften eine erfolgreiche Saison und hoffen vor allem, dass alle Spieler gesund durch die Saison kommen.

[Bericht: Victoria Blank]

Drucken

Fitness und Kraftsport: Rückblick Sommerfest

Veröffentlicht in Aktuelles Fitness und Kraftsport Veröffentlicht am

Ein gelungenes Sommerfest trotz Regenschauer!

Am Samstag, den 23. Juli 2016, lud die Abteilung Fitness und Kraftsport ihre Mitglieder mit Anhang auf das TGV-Gelände zum diesjährigen Sommerfest ein. Abteilungsvorstand Horst Lehrieder freute sich über die große Teilnehmerzahl und begrüßte unter uns auch Susanne Steidle, die amtierende Europameisterin im Kraftdreikampf. Die zwar vorhergesagten, aber doch unerwarteten Regenschauer, ließen uns noch näher zusammenrücken, sodass wir bei Wein oder Bier und verschiedensten Leckereien das laue Sommerwetter bis in die späten Abendstunden genießen konnten. Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei all denjenigen, die das Fest durch eine Salat- oder Dessertspende bereichert haben, und natürlich bei Ferry, unserem Vereinswirt, für das leckere Fleisch und die Unterstützung bei den Abspülarbeiten.

Wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr!

Eva Trampe, Schriftführerin

Drucken

Delegiertenversammlung 7.7.16

Veröffentlicht in TGV Aktuell Veröffentlicht am

Beschlüsse der 52 anwesenden Delegierten

• Einstimmig: neues Darlehen von bis zu 460.000 € für die energetische Dachsanierung (900.000 € Kosten), die etwa 2018 bis 2021 ansteht.
• 50 Stimmen: erforderliche Beitragserhöhung (Kostensteigerungen, Dachsanie-rung). Grundbeiträge ab 2017: Erwachsene 68 €, Jugendliche 50 €, Familien 136 €.

2017 – 2 Vorstandsmitglieder werden nicht mehr kandidieren:

• Vorstandsressort Finanzen – Wolfgang Röhm,
• Vorstandsressort Liegenschaften – Marco Stahl,
• Interessentinnen/Interessenten mögen sich melden.

Wichtiges aus den Berichten – Punkt für Punkt

Drucken

Fitness u. Kraftsport: Training in den Sommerferien

Veröffentlicht in Aktuelles Fitness und Kraftsport Veröffentlicht am

KW 31:

Montag, 1.8.    18:00 – 21:00

Mittwoch, 3.8.  18:00 – 21:00

Freitag, 5.8.     18:00 – 20:00

KW 32:

Montag, 8.8.     18:00 – 21:00

Mittwoch, 10.8. 18:00 – 21:00

Freitag, 12.8.    18:00 – 20:00

KW 33:

Mittwoch, 17.8. 18:00 – 21:00

Freitag, 19.8.    18:00 – 20:00

KW 34:

Montag, 22.8.   18:00 – 21:00

Mittwoch, 24.8. 18:00 – 21:00

Freitag, 26.8.    18:00 – 20:00

KW 35:

Montag, 29.8.   18:00 – 21:00

Mittwoch, 31.8. 18:00 – 21:00

Freitag, 2.9.      18:00 – 20:00

KW 36:

Montag, 5.9.     18:00 – 21:00

Mittwoch, 7.9.   18:00 – 21:00

Freitag, 9.9.      18:00 – 20:00

KW 37:

Montag, 12.9.    18:00 – 21:00

 

Ab Dienstag 13.9. ist der Kraftraum wie gewohnt geöffnet und ab Mittwoch, 14.9. findet auch wieder das Vormittagstraining statt.

Drucken

Badminton: TGV-Jugend erfolgreich beim Turnier in Ochsenfurt

Veröffentlicht in Aktuelles Badminton Veröffentlicht am

TGV-Jugend erfolgreich beim 2. Käfer-Cup des TV Ochsenfurt

 

Am vergangenen Wochenende fanden die 19. Ochsenfurter Stadtmeisterschaften des TV Ochsenfurt statt. Nachdem die „erwachsenen“ TGVler am Samstag bereits mit zwei Titeln (Pohl im Damendoppel A und Wittler/Blank im Herrendoppel C) sowie drei weiteren Podestplatzierungen äußerst erfolgreich waren, wollte unsere Jugend dem in nichts nachstehen und erkämpfte sich mehrere Pokale.

 

Mädcheneinzel U 15

Als einziges Mädchen vertrat Lara Ban die TG Veitshöchheim in der Altersklasse U 15. Hier erwartete sie ein echtes „Mammutprogramm“, denn es wurde jeder gegen jeden gespielt. Bei 8 Meldungen bedeutete das 7 Spiele. Lara zeigte jedoch eine hervorragende Ausdauer und konnte am Ende mit 4 von 7 gewonnen Spielen eine tolle Bilanz aufweisen. Leider reichte diese „nur“ für den undankbaren 4. Platz – dennoch eine tolle Platzierung!

 

Jungeneinzel U 15

In der U 15 der Jungen war die Anzahl der eingegangen Meldungen recht überschaubar und daher wurde entschieden, dass die Jungs in der U 17 mitspielten. Für unseren Johannes Knorr, der sein erstes Turnier überhaupt bestritt, war das natürlich eine echte Herausforderung. Gegen den späteren Sieger, der sogar die U 17-Spieler nach Belieben dominierte, war er leider klar unterlegen. Im vereinsinternen Duell gegen Jannis Krämer zeigte er jedoch sein Potenzial und brachte seinen Kollegen an den Rand einer Niederlage (20:22, 19:21). Nachdem er gegen die anderen beiden U17er ebenfalls verlor, gab es nun ein Spiel um Platz 2 gegen den dritten Spieler aus seiner Altersklasse, das er verdient in zwei Sätzen für sich entscheiden konnte. Somit durfte er sich über den 2. Platz und damit über den ersten Pokal seiner noch jungen Badmintonkarriere freuen!

 

Jungeneinzel U 17

Leon Stivic und Jannis Krämer traten in der Altersklasse U 17. Gegen den späteren Turniersieger konnten beide nichts ausrichten. Sie duellierten sich aber im direkten Duell um den 2. Platz, das Leon mit 21:16, 21:10 für sich entscheiden konnte. Somit hieß es am Ende: Platz 2 und 3 gehen nach Veitshöchheim!

 

Herreneinzel U 22

In dieser Altersklasse waren wir mit Lukas Wittler und Maurice Greve vertreten. Während Lukas sich gute Chancen auf einen Platz unter den ersten Drei ausrechnen durfte, galt es für Maurice seit seiner schweren Verletzung erstmals Spielpraxis zu sammeln. Beides gelang hervorragend: Maurice zeigte viel Spielfreude und konnte den ein oder anderen Favoriten ärgern. Am Ende durfte er sich im stark besetzten Teilnehmerfeld über Platz 5 (bei 7 Teilnehmern) freuen. Lukas hingegen hatte die beiden schwersten Spiele gleich zu Beginn: gegen Christian Heinz und Johannes Wickles (beide TV Burgkundstadt) lieferte er sich packende Duelle, in denen er jeweils denkbar knapp den Kürzeren zog. In den folgenden Spielen zeigte er allerdings, warum er bereits jetzt für unsere 3. Mannschaft so wertvoll geworden ist und sicherte sich souverän den 3. Platz.

 

2 x Platz 2, 2 x Platz 3, 1 x Platz 4 und 1 x Platz 5 – so lautet also die Bilanz nach diesem 2. Käfer Cup für unsere TGV-Jugend. Die Betreuer Vicky und Rico waren sehr zufrieden damit und gratulieren ihren Spielern zu diesen tollen Ergebnissen!

 

[Bericht: Victoria Blank]

 

Drucken

TENNIS: Tennisabteilung dankt Frau Dresbach

Veröffentlicht in Aktuelles Tennis Veröffentlicht am

TENNIS: Tennisabteilung dankt Frau Dresbach für 17-jährige Tätigkeit 

Die Tennisabteilung bedankt sich bei Frau Gaby Dresbach für ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahren in der Geschäftsstelle der TGV. Vielen Dank hierfür. Wir wünschen für den Ruhestand nur das Beste und viel Gesundheit.

Drucken

Fitness und Kraftsport, Sommerfest 2016

Veröffentlicht in Aktuelles Fitness und Kraftsport Veröffentlicht am

Einladung zum Sommerfest der Abteilung

Am Samstag, den 23.7.2016 lädt die Abteilung Fitness und Kraftsport alle Mitglieder mit „Anhang“ ganz herzlich zum diesjährigen Sommerfest ein. Wie im letzten Jahr treffen wir uns um 18 Uhr im Gemeinschaftsraum auf dem TGV-Gelände (Wolfstalstraße 47) und sind zuversichtlich, dass wir das schöne Wetter auf der Terrasse genießen können. Für zahlreiche Salate und Nachspeisen wären wir Euch sehr dankbar. Unser Vereinswirt Ferry sorgt wie gewohnt für das Fleisch. Um besser planen zu können, tragt bitte die Teilnehmerzahl und Euren Beitrag zum Buffet in die Liste im Kraftraum ein. Die Abteilungsleitung freut sich sehr auf Euer Kommen.

Eva Trampe, Schriftführerin

Drucken

Weiße Weste für den Aufsteiger!

Veröffentlicht in Aktuelles Volleyball Veröffentlicht am

Nach einem wackeligen Start in die zweite Hobbyliga Unterfranken in der Saison 14/15 und einem nur knappen Aufstieg setzte sich die erste Hobbymannschaft des TGV unter Trainer Erich Müller erneut den ersten Platz als Ziel für die Saison 15/16! Diese für einen Aufsteiger sehr optimistische Zielsetzung mag Außenstehenden zunächst naiv erscheinen, dennoch war „Kommando Bimberle" unter Leitung von Kapitän Daniel Müller zuversichtlich und mit viel Training und vollem Einsatz sollten alle Zweifler bald in ihre Schranken gewiesen werden.
Nach dem dritten Spieltag lag die Mannschaft mit nur 4 abgegebenen Sätzen bereits ungeschlagen an der Tabellenspitze. Ein Umstand an dem sich auch im Verlauf der Saison nichts mehr ändern sollte.
Vor Beginn des vorletzten Spiels war der Titel rechnerisch schon in den Händen der Mannschaft, die sich größtenteils beim Hochschulsport der Universität Würzburg getroffen hatte und deren Begeisterung für Volleyball die perfekte Basis für eine Mannschaftsgründung in Veitshöchheim lieferte.
Dennoch musste jetzt ein neues Ziel her, der Titelgewinn allein war nicht mehr genug. Also wurde der Einsatz noch einmal erhöht, die Konzentration eine Stufe höher geschraubt und nach einem letzten, harten Spiel konnte der Aufsteiger nicht nur den Titel für sich behaupten, sondern ihn auch noch stolz mit weißer Weste präsentieren!

VolleyballerMeister

 

Spieler von links oben nach rechts unten: Katharina Weis, Daniel Müller, Denis Elbert, Marco Waigand, Trainer Erich Müller, Markus Meixner, Nanda Zahn, Hannah Kölling, Philipp Waigand, Nicole Pfeil

 

Drucken

Badminton: Wir freuen uns über die ersten Neuzugänge

Veröffentlicht in Aktuelles Badminton Veröffentlicht am

Wir freuen uns über die ersten Neuzugänge


Bereits kurz nach dem letzten Punktspiel begannen die Planungen für die kommende Spielzeit und nun können wir endlich unsere ersten beiden Neuzugänge vorstellen: Jessica und Michael Schneider wechseln ab der Saison 2016/2017 zu uns. Die beiden kommen vom Ligakonkurrenten Stetten und werden unsere 2. Mannschaft in der Bezirksoberliga verstärken. Jessica hat eine beeindruckende Quote von 85 % gewonnenen Spielen (17/20!) aufzuweisen und stellt auf der stets wackeligen Damenposition eine wichtige Verstärkung und Entlastung für uns dar. Da Markus Krekemeyer voraussichtlich fest in die 1. Mannschaft wechseln wird, ist auch ihr Ehemann Michael ein willkommener Zugang auf den Herrenpositionen. Wir freuen uns auf hoffentlich viele schöne Jahre mit euch!

[Bericht:Victoria Blank]

Jessi und Michi

Drucken

Badminton: Frankfurter "Kapp"

Veröffentlicht in Aktuelles Badminton Veröffentlicht am

Frankfurter „Kapp“


Am vergangenen Wochenende fand der 18. Frankfurter „Kapp“, das alljährliche Turnier des 1.FBC Frankfurt statt. Mit dabei: Anja, Andi, Chrissi, Vicky, Rico und Lukas.

Chrissi und Vicky erwischten einen schlechten Start ins Turnier. Durch die 11:15, 13:15-Niederlage im ersten Gruppenspiel waren die beiden in der zweiten Begegnung bereits unter Druck, wenn sie ins Viertelfinale kommen wollten. Sie zeigten jedoch Nervenstärke und sicherten sich durch ihren 15:12, 15:12-Erfolg Platz 2 nach der Vorrunde. Im Viertelfinale wartete nun ein echter Krimi auf die beiden: nach gewonnenem 1. Satz (21:15) holten ihre Kontrahentinnen einen 12:16-Rückstand auf und hatten bei 20:19 plötzlich Satzball. Diesen konnten unsere Damen aus der 1. Mannschaft zwar abwehren, in der Folge schafften sie es jedoch nicht, drei Matchbälle zu verwandeln und so mussten sie nach einem hart umkämpften 24:26 doch in den Entscheidungssatz. Hier hatten die beiden nicht mehr viel entgegenzusetzen und schieden leider aus.

Andi und Anja konnten in der Gruppenphase zwei von drei Spielen gewinnen und kamen somit als Zweitplatzierte ins Achtelfinale. Dort trafen sie auf ebenbürtige Gegner, gegen die sie sich hauchdünn mit 15:14 im entscheidenden Durchgang durchsetzen konnten. Im Viertelfinale, in dem wieder nach regulären Badminton-Regeln bis 21 gespielt wurde, trafen sie erneut auf ihre Vorrundengegner, die sie im ersten Spiel noch in drei Sätzen besiegen konnten. Auch die zweite Begegnung ging in den 3. Satz, hier zogen die beiden jedoch leider mit 15:21 den Kürzeren und verpassten damit den Halbfinaleinzug.

Am 2. Turniertag wurden die Einzeldisziplinen ausgetragen. Vicky konnte im stark besetzten Teilnehmerfeld des Dameneinzel 1 kein Spiel gewinnen, zeigte aber gute Ansätze und unterlag in zwei von drei Spielen in drei Sätzen.
Im Herreneinzel 3 waren mit Rico und Lukas zwei TGVler aus unserer 3. Mannschaft angemeldet. Rico erwischte eine Fünfergruppe und hatte nach vier Spielen (drei 3-Satz-Spiele) einen anstrengenden Tag. Mit einem gewonnen Spiel wäre er in der extrem ausgeglichenen Gruppe beinahe ins Achtelfinale gekommen.
Eine ebenso starke Leistung zeigte „Youngster“ Lukas: nachdem er im 1. Spiel seinen Gegner mit 15:5, 15:6 dominierte, konnte er auch im zweiten Spiel den ersten Durchgang für sich entscheiden. In der Folge verlor er allerdings ein wenig den Faden und unterlag in drei Sätzen. Im dritten und letzten Spiel der Vorrunde wartete nochmal ein starker Gegner, doch Lukas bot ihm paroli und erzwang sogar den dritten Satz. Hier merkte man ihm allerdings die fehlende Erfahrung an und so musste er sich geschlagen geben.

Obwohl wir alle ohne Platzierung die Heimreise antreten mussten, haben wir wichtige Erfahrungen gesammelt und obendrein noch viel Spaß gehabt!

[Bericht:Victoria Blank]

Anmeldung