Drucken

Abt. Karate - Erfolgreiche Dan-Prüfung in Konstanz

Veröffentlicht in Aktuelles Karate Veröffentlicht am

Am Samstag den 18. April fand anlässlich des 45-jährigen Trainer-Jubiläums unseres Bundestrainers Herrn Hideo Ochi (8. DAN) ein Karate-Lehrgang in Konstanz am Bodensee statt. Aber nicht nur die Jubiläumsfeier veranlasste uns nach Konstanz zu fahren, sondern auch die bevorstehende Dan- Prüfung unseres Mitglieds Siegfried Kromer.

So reisten wir bereits am Freitag nach Konstanz, um das Wochenende mit einer Besichtigung der historischen Altstadt zu beginnen. Trotz des feuchten Wetters fuhren wir auch mit dem Schiff nach Meersburg, um einen kleinen Rundgang inklusive Besichtigung der Schlossanlage durchzuführen. 

Am Tag darauf fanden sich rund 350 Karateka in der Trainingshalle ein, um gemeinsam in 2 schweißtreibenden Einheiten unter der Anleitung von Bundestrainer Herrn Ochi zu trainieren und zu schwitzen.

Im Anschluss an die letzte Trainingseinheit fanden die Dan-Prüfungen statt. Die monatelangen Vorbereitung, zahlreichen Trainingseinheiten und viel Schweiß und Mühen hatten sich für  Siegfried Kromer ausgezahlt. Erfolgreich legte er bei Herrn Ochi die Prüfung zum 1. DAN ab. Geschafft und um einiges an Nervosität erleichtert, übernahm er glücklich seinen schwarzen Gürtel von unserem Sensei Thomas Igerst (4. DAN).

Am Samstagabend fand anlässlich des 45 jährigen Trainerjubiläums von  Herrn Ochi ein Empfang im Konstanzer Konzil statt.  Bei dem dabei stattfindende Bankett mit Live-Musik feierten wir ausgiebig die erfolgreich bestandene Dan-Prüfung.

Zum Abschluss besuchten wir am Sonntag noch die Insel Mainau und genossen bei Kaiserwetter die schönen Gärten sowie das Bodensee-Flair.

Drucken

3 Vereine, 1 Event

Veröffentlicht in Aktuelles Karate Veröffentlicht am

Am 03.10.2014 trafen sich zum ersten Mal die Karateka aus Bad Mergentheim, Lauda und der Turngemeinde Veitshöchheim, um ein gemeinsames Training abzuhalten. Rund 60 Teilnehmer fanden sich bei sonnigem Wetter an diesem Freitag in der Rudi-Sebold-Halle ein, um gemeinsam zu trainieren.

Es standen drei Einheiten à 60 Minuten auf dem Programm, wobei jeweils eine Einheit durch einen Trainer der oben genannten Vereine gestaltet und geleitet wurde. Es war kein Lehrgang der üblichen Art. Hier ging es eher darum, einmal zu sehen, wie Karateka verschiedener Vereine ihr Training gestalteten und um Ideen und Eindrücke zu sammeln. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. Und so gingen die einzelnen Einheiten viel zu schnell vorbei.
In den kleinen Pausen zwischendurch und nach dem Training konnte bei leckerem Kuchen und Würstchen noch rege Diskutiert und Ideen ausgetauscht werden.

Alle waren sich nach der letzten Einheit einig: dass Event ist super gelungen und wird im nächsten Jahr wiederholt.

Bilder zu diesem Tag unter www.tgv-karate.de

Drucken

Herbst-Lehrgang mit Sensei Herbert Perchtold (6. DAN)

Veröffentlicht in Aktuelles Karate Veröffentlicht am

Am 20.09.2014 fand der traditionelle Herbst-Lehrgang mit Sensei Herbert Perchthold in der Rudi- Sebold-Halle statt. Herbert kam eigens aus München angereist, um die Karateka der Turngemeinde samt ihren Gästen ordentlich zum Schwitzen zu bringen.

Aufbauend auf den Schwerpunkten der letzten Jahre (richtiger Einsatz der Hüft- bzw. Bein- muskulatur, Körperzentrum und Körperschwerpunkt) konzentrierten wir uns in diesem Jahr auf das Gleichgewicht. Die anspruchsvollen Technik-Kombinationen verlangten auch höheren Gürtelgraden Einiges ab. Beschlagene Spiegel und Fenster im Dojo zeugten von dem intensiven Training.
Ein weiterer Trainingsschwerpunkt waren diverse schnelle Kombinationen mit dem Partner bis hin zur Hebeln und Würfen aus der Kata (Form) Unzu.

Nach insgesamt vier schweißtreibenden Trainingseinheiten zu je neunzig Minuten gingen wir zum gemütlichen Teil des Tages über.

Drucken

Erfolgreich Dan-Prüfung abgelegt

Veröffentlicht in Aktuelles Karate Veröffentlicht am

Nach monatelanger Vorbereitung, zahlreichen Trainingseinheiten und viel Schweiß und Mühen war es für unser Mitglied Ahmed Hamdan soweit – die Dan-Prüfung zum 1. Meistergrad stand auf dem Terminkalender.
Am Samstag den 13. September legte er bei unserem Bundestrainer Shihan Ochi (8.Dan) in Stein/Nürnberg erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan ab. Somit können wir unseren 7. Schwarzgurt in der Karate-Abteilung begrüßen.

Herzlichen Glückwunsch zum 1. Dan

 

Drucken

Abt. Karate - Gürtelprüfung und Dôjô - Sommerfest 2014

Veröffentlicht in Aktuelles Karate Veröffentlicht am

 

Am 5. Juli 2014 fand vor der Sommerpause die tradi-tionelle Gürtelprüfung für die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen unseres Dôjô statt.

31 Prüflinge im Alter von 6 – 59 Jahre fanden sich nach intensiver Vorbereitung in der Rudi-Sebold-Halle ein, um ihr Können zu demonstrieren. Um vor allem bei den kleinen Karateka die Nervosität abzubauen, trafen sich vorab die Prüflinge gemeinsam mit den restlichen Aktiven zu einem einstündigen Training.

Zur Auflockerung fand nach dieser Trainingseinheit eine kurze Kaffeepause statt, um nochmal richtig gestärkt in die Prüfung einzusteigen.

In der umfangreichen Prüfung wurden Kihon, Kata sowie verschiedene Kumiteformen geprüft. Dass Karate in der Turngemeinde mehr als ein Sport ist, bewiesen die hochmotivierten und konzentrierten Darbietungen der kleinen und großen Karateka.

Nach 1½ Stunden war die Prüfung abgeschlossen und alle Teilnehmer konnten am Ende von Sensei Thomas Igerst (4. DAN) ihre Urkunden zum nächsten Gürtelgrad in Empfang nehmen.

Ihrer Prüfungsurkunden zum 9. Kyu (Halbgelb) erhielten: Diana Böhme, Frederik Böhme, Ehimwenma Ogbebor, Josia Vanheiden, Dominik Zeller; zum 8. Kyu (Gelbgurt): Pascal Ballheimer, Justus Gundel, Gregor Gutbrod, Robert Gutbrod, Matthias Korn, Luis Lippert, Roland Segerer, Timo Stark, Paul Völker;  zum 7. Kyu (Orangegurt): Vivian Aleksic, Valentin Ballheimer, Michael Funk, Emma Lippert, Jonas Straub, Conrad Wild; das Schleifchen zum 6. Kyu (Halb-Grüngurt): Mia Baier, Fabienne Hoier, Christina Schäfer; zum 6. Kyu (Grüngurt): Amir Narymany Shandy; zum 5. Kyu (1. Violettgurt): Markus Berendt, Sandro Göhler, Lucas Jördening, Nicole Jördening, Rainer Kurz; zum 4. Kyu (2. Violettgurt): Anita Schraud; zum 1. Kyu (3. Braungurt): Matthias Müller

Beim anschließenden Sommerfest feierten die Prüflinge gemeinsam mit ihren Eltern, Freunden und Verwandten den neu erworbenen Gürtelgrad.

Bilder zu unserem Sommerfest finden Sie unter www.tgv-karate.de/ueber-uns/galerie

Kristin Gerlach

 

Drucken

Karateka der Turngemeinde bei der größten Veranstaltung seiner Art weltweit.

Veröffentlicht in Aktuelles Karate Veröffentlicht am

Nachdem im vergangenen Jahr das traditionelle Event "Kata-Spezial" fast vor unserer Haustür in Tauber-bischofsheim stattfand, waren wir in diesem Jahr vom 29. Mai bis 1. Juni zu Gast bei Gasshuku e.V. in Karlsruhe-Neureut. Gemeinsam mit fast 1000 anderen Karateka aus ganz Europa  reisten wir zum Teil schon am Mittwochabend an, um miteinander 4 Tage inten-siv zu trainieren und von den großen Meistern zu lernen.

Kata ist eine besondere Bewegungsform im Karate. Sie simuliert den Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner. Bewegungsabläufe werden immer wieder wiederholt, bis sie in Fleisch und Blut übergehen und um sie dann im realen Kampf anwenden zu können. Koordination, Körperbeherrschung und Respekt prägen die Kampfkunst Karate. Und das Jedermann diese Kunst erlernen kann, spiegelte sich auch im Alter der weiblichen und männlichen Teilnehmer zwischen 6 und über 70 Jahre wieder!

Auch das Wetter trug zum Gelingen dieser Veranstaltung bei. Damit konnte die Stimmung für alle angereisten Teilnehmer mit samt den Organisatoren und Trainern nur positiv sein. In den Pausen durften wir bei Kaffee und Kuchen oder einer herzhaften Speise relaxen und mit anderen Teilnehmern fachsimpeln. Einige Gesichter waren uns bereits bekannt, denn trotz der enormen Teilnehmerzahl ist die Welt der Karateka doch überschaubar und sehr familiär.

Wie die Teilnehmer waren auch die Trainer auf Einladung unseres Bundestrainers Herrn Hideo Ochi, 8. DAN aus aller Welt angereist. So fanden sich Sensei Jean-Pierre Fischer, 8. DAN aus Frankreich, Sensei Izumiya, 7. DAN und Sensei ShinjAkita, 5. DAN aus Japan sowie Sensei Toribio Osterkamp, 6. DAN; Thomas Schulze, 5. DAN und Julian Chees, 5. DAN aus Deutschland ein, um ihre Erfahrung an uns weiter zugeben

Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie unter http://www.tgv-karate.de/aktuelles

Dietmar Neuhäuser

 

Drucken

Karate - Lehrgang mit Sensei Shinji Akita (5. DAN) in Veitshöchheim

Veröffentlicht in Aktuelles Karate Veröffentlicht am

Am 15./16. März 2014 war es wieder so weit. Der mittlerweile schon fast traditionelle Besuch von Sensei Shinji Akita in unserem Dojo stand auf dem Kalender. Da sich das hohe Niveau der Lehrgänge mit Akita Sensei herumgesprochen hat, konnten wir auch dieses Mal eine große Teilnehmerzahl über die Grenzen von Unterfranken hinaus als Gäste begrüßen.

Die Ober- und Unterstufe erhielt am Samstag in jeweils zwei Trainingseinheiten einen Überblick darüber, was es heißt, mit Karate zu leben. Karate bedeutet sich lebenslang fort zu entwickeln und ständiges Training. Anschaulich bekamen wir gezeigt, wie man den eigenen Körper richtig einsetzt um gesund ohne Altersgrenze diesen Sport ausüben zu können. Schwerpunkte waren insbesondere die Körperhaltung, die natürlichen Drehachsen  und das Gleichgewichtsgefühl.

Jeder Teilnehmer konnte bei der Ausübung von Grundtechniken und beim Partnertraining selbst erfahren, wie sich die korrekte Haltung bei einer Fuß- oder Armtechnik auswirkt. Sensei Akita ging hier auf jeden Einzelnen ein und konnte damit persönlich zu so manchen "Aha-Effekt" verhelfen.

In den Pausen tauschten wir die Eindrücke und Erfahrungen bei zahlreichen Fachgesprächen aus. Dies ging natürlich bei vorzüglicher Verpflegung besonders gut. Für das leibliche Wohl stand sowohl ein herzhafter Bissen wie auch Kaffee und Kuchen bereit. Unser Team hatte uns wieder einmal rundum gut versorgt.

Bei fränkischen Spezialitäten fand der Tag einen wunderbaren Ausklang, bei dem alle die Trainingseinheiten noch einmal Revue passieren ließen. Besonders freut es, wenn man als Schüler auch dem Meister einmal auf gleicher Ebene begegnen kann und man das Gemeinschaftsgefühl des Karate erfährt.

Am Sonntag begann um 10:00 Uhr die letzte Schulungseinheit in einem gemeinsamen Training der Unter- und Oberstufe. Noch einmal wurde die korrekte Haltung zum Yoko Geri mit dem Partner geübt und als Abschluss in der Kata Hean Yondan vertieft. Spätestens jetzt waren wir uns einig, im nächsten Training arbeiten wir weiter und folgen dem Ratschlag von Sensei: "Die Theorie ist gut, wenn wir die Erkenntnisse im Training immer wieder üben und verbessern".

Die Teamarbeit in unserem Dojo hat wieder einmal zu einem rund um gelungenen Wochenende verholfen. Ein Dank auch an unsere Gäste, die den Weg zu uns gefunden haben und an Sensei Akita für die Mühe, jedem einzelnen Karateka ein Stück zum eigenen Erfolg weiter zu helfen.

Bilder zu diesem Lehrgang finden Sie hier 

Anmeldung