Drucken

Wochenbericht Tischtennis vom 13.01.2014

Veröffentlicht in Aktuelles Tischtennis Veröffentlicht am

Pokalendrunde Kreis Würzburg

TSV Üttingen 1 – TG Veitshöchheim 2                               4:5

Im Halbfinale hatten wir leider Lospech und mussten gegen den Titelverteidiger aus Üttingen antreten, die mit einem der stärksten Spieler im Kreis antraten. Damit waren 3 Punkte für Üttingen garantiert, da wir gleichzeitig auf unsere Nummer 1 verzichten mussten. Somit hieß es für Claus Reder, Helmer Bähr und Holger Dexler, mehr als ein Spiel durfte nicht mehr verloren werden. Nach vier Einzeln stand es bereits 3:1 gegen uns. Nach dem Sieg von Claus Reder kam allerdings der Wendepunkt mit dem Spiel von Holger Dexler, der im 4. Satz nach Abwehr von mehreren Matchbällen diesen noch mit 20:18 gewinnen konnte. Der 5. Satz war dann mit 11:5 relativ klar und der Ausgleich geschafft. Danach verloren wir zwar noch ein Einzel, aber Helmer Bähr gelang der Ausgleich zum 4:4 und das letzte Einzel gewann Holger Dexler klar mit 3-1 Sätzen. Damit war der Finaleinzug geschafft. Wie knapp das Ergebnis war, zeigt auch das Satzergebnis von 19:18 für uns.

Punkte: Bähr 2, Reder 1, Dexler 2

SB Versbach 5 – TG Veitshöchheim 2                                2:5

Nach dem Halbfinale ging es direkt in das Finale gegen Versbach. Hier waren wir zwar leichter Favorit, allerdings steckte uns das 3-stündige Halbfinale in den Knochen. Und leider ging es dann auch schlecht los, denn Claus Reder und Holger Dexler verloren beide ihr erstes Einzel bevor Helmer Bähr mit seinem Sieg die Aufholjagd einleitete. Danach gewann Claus das Schlüsselspiel knapp im 5. Satz mit 11:9 und der Ausgleich war geschafft. In der Folge war es relativ eindeutig, denn Helmer gewann auch sein nächstes Einzel. Anschließend kam noch ein Sieg von Holger Dexler, bevor der überragende Helmer mit seinem dritten Einzelsieg im Finale den Punkt zum am Anfang nicht erwarteten klaren 5-2 Sieg holte. Damit gewannen wir erstmals seit Jahren den Kreispokal.

Punkte: Bähr 3, Reder 1, Dexler 1

2. Kreisliga Nord

TG Veitshöchheim IV - TSV Grombühl Würzburg II         8:8

Wir als Tabellenvorletzter hatten uns an diesem Abend gegen den Tabellenersten aus Grombühl wenig ausgerechnet. Wir wollten einfach TT spielen und Spaß haben, wie Wolfgang es immer so schön formuliert. Der Start gelang und wir führten nach den Doppeln seit langem wieder einmal mit 2:1. Danach machten Carsten und Christoph zwar gute Spiele aber sie gewannen nicht. So war es unsere starke Mitte und das hintere Paarkreuz, die an diesem Abend die Punkte sammelten. Wir führten sogar mit 8:7 und es wäre ein Sieg möglich gewesen. Im Schlussdoppel unterlagen Schäfer/Reder nur knapp dem Spitzendoppel aus Grombühl. Beste Spieler an diesem Abend waren Hartmuth Leib und Wolfgang Reder mit je 3 Punkten.

Punkte: Schäfer/Reder 1, Leib/Hamann 1, Leib 2, Hoffmann 1, Reder 2, Hamann 1

Anmeldung