• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16

Teil 1: Doppelspielwochenende mit gemischten Gefühlen für die 2. Mannschaft

TG 1877 Veitshöchheim 2 : SG Sennfeld/Bergrheinfeld 2 – ein unglückliches Unentschieden

Am Samstag, den 17.10.2020, stand für die 2. Mannschaft das Heimspiel gegen den Aufsteiger, die zweite Mannschaft der SG Sennfeld/Bergrheinfeld, an.

Pünktlich um 14 Uhr startete die Begegnung mit den beiden Herrendoppeln. Matthias Nieberler und Andreas Herrmann setzten sich im 1. Doppel souverän in zwei Sätzen durch, Michael Schneider und Rüdiger Bertermann hatten im ersten Satz Anlaufschwierigkeiten und lagen zwischenzeitlich mit 9:11 zurück, konnten sich dann aber steigern und gewannen glatt in zwei Sätzen mit 21:13 und 21:5. Zwischenstand nach den Doppeln war nun 2:1, da wir leider nur mit einer Dame antreten konnten. Rüdiger Bertermann setzte sich klar im 1. Herreneinzel durch. Vanessa Düthmann musste sich leider im Dameneinzel in zwei Sätzen geschlagen geben, 3:2. Großes Pech hatte Matthias Nieberler in seinem Einzel, nachdem er 21:14 und 3:1 vorne lag, kam er bei einer Rückwärtsbewegung unglücklich auf, zog sich eine Verletzung am Knie zu und musste aufgeben. Maurice Greve hatte im dritten Herreneinzel mittlerweile den 1. Satz mit 21:16 für sich entschieden und konnte den zweiten Satz nach einer guten Leistung auch souverän mit 21:11 für sich entscheiden. Im entscheidenden Mixed entwickelte sich ein spannendes hart umkämpftes Match, nachdem Herrmann/Düthmann den ersten Satz noch mit 22:20 für sich entscheiden konnten, fanden die Gegner aus Sennfeld/Bergrheinfeld besser ins Spiel und gewannen die folgenden Sätze und somit auch das Match zum 4:4 unentschieden. /MS.