Fitness und Kraftsport

Drucken

Unterfränkische Meisterschaften im Bankdrücken 2018

Veröffentlicht am

Am Sonntag, 18.03.2018, fanden in der Winzergemeinde Randersacker die Unterfränkischen Meisterschaften im Bankdrücken m/w aller Klassen statt. Zu dieser Veranstaltung hatten sich 45 Wettkämpfer aus den Vereinen Powerlifting Würzburg, SG Randersacker, Kraftmühle Würzburg und der TG Veitshöchheim angemeldet. Aus der Fitness und Kraftsportabteilung waren bei den Newcomern Julian Schiller, bei den Jugendlichen Janes Schiller, bei den Aktiven Christian Schumacher und in der AK III Norbert Hanke angemeldet.

In der Gruppe der Newcomer begann Julian den Wettkampf, betreut von seinem Bruder Aron, mit 90 kg, die für ihn leicht zu bewältigen waren. Auch bei seinen weiteren Versuchen mit 95 kg und 105 kg konnte er fehlerlos 3 gültige Versuche verzeichnen.

Sein Bruder Janes ging bei den Jugendlichen in der Klasse bis 93 kg an die Hantel. Auch er begann im 1. Versuch mit 90 kg, ließ im 2. Versuch 100 kg und, nachdem beide Versuche so erfolgreich waren, im 3. Versuch 107,5 kg auflegen. So konnte auch er, wie sein Bruder Julian, 3 gültige Versuche in die Wertung einbringen. Für beide war es der erste Wettkampf im Bankdrücken und Janes wurde dabei sogar Unterfränkischer Meister.

Bei den Aktiven konnte unser ehemaliger Deutscher Meister Christian Schumacher wieder souverän die Relativwertung gewinnen. Nachdem er den Wettkampf mit 130 kg begann, sich dann auf 140 steigerte und auch im 3. Versuch 142,05 kg gültig in die Wertung brachte, wurde er nicht nur Unterfränkischer Meister sondern zusätzlich auch noch Relativsieger seiner Gruppe.

In der AK III startete Norbert mit 112,5 kg, die er zwar problemlos bewältigen konnte, aber die Kampfrichter als ungültig werteten. Sie hatten eine Bewegung des Fußes gesehen. Norbert ließ sich dadurch aber nicht beunruhigen und konnte seinen 2. Versuch gültig in die Wertung einbringen. Seinen 3. Versuch mit 117,5 kg gaben die Kampfrichter aber ebenfalls ungültig, obwohl er das Gewicht drücken konnte. Mit dieser Leistung reicht es aber trotzdem zum Unterfränkischen Meister in der AK III. Wäre er nicht wochenlang verletzt gewesen, wären bei ihm sehr viel bessere Leistungen zu erwarten gewesen.

So konnten wir mit 4 glücklichen Athleten diese Meisterschaften feiern. Zu erwähnen ist noch, dass die Athleten der TGV ohne techn. Equipment angetreten sind, aber trotzdem sehr gute Leistungen gezeigt haben. Vielen Dank auch an Aron und Stefan, die die Betreuung der TGV-Wettkämpfer übernommen haben und an Max, der beim Aufstecken der Gewichte den Veranstalter unterstützte.

Norbert und Christian werden sich jetzt auf die Bayerischen M. am 14.07.2018 in Oberölsbach vorbereiten.

Anmeldung