Badminton

Erfolgreicher Saisonabschluss

Am Wochenende des 23./24. März bestritten unsere beiden Mannschaften die letzten Spiele der aktuellen Saison.

Am 23.03. ging es für unsere erste Mannschaft zum Auswärtsspiel zum direkten Tabellennachbarn TSV Lauf. Trotz harten Kampfes mussten sich Anette Turzer, Julia Sage, Markus Bender, Uwe Weißenberger, Andreas Schubert und Rüdiger Bertermann (der seine Bayernliga-Premiere für die TGV feierte!) am Ende mit 6:2 geschlagen geben.
Am 24.03. musste unsere zweite Mannschaft auswärts gegen die SG Sennfeld/Bergrheinfeld ran. Das Spiel stand unter einem denkbar schlechten Stern, da mit Andreas Herrmann, Michael Schneider und Matthias Nieberler gleich drei Stammherren krankheitsbedingt ausfielen. Auch wenn es nicht zu einem Punkt reichte, freuen wir uns doch sehr, dass Maurice Greve sein Debüt für die TGV geben konnte. Maurice ist eines unserer Eigengewächse aus der TGV-Jugend und hat durch hartes Training über die Saison den Sprung in den Aktivenbereich geschafft. Außerdem spielten in Sennfeld Jessica Schneider, Anna Siedler, Edi Steiner, Rüdiger Bertermann und Lukas Wittler.
Zeitgleich stand für die erste Mannschaft mit dem Heimspiel gegen die DJK Schwabach das allerletzte Spiel der Saison auf dem Plan. Es sah lange nach einem Unentschieden aus, doch durch den großen Einsatz im 2. Herrendoppel konnte Uwe Weißenberger schließlich den Siegpunkt für die TGV einfahren und so endete die Saison mit einem 5:3-Heimsieg. Im Einsatz für die TGV waren außerdem Anette Turzer, Julia Sage, Markus Bender, Uwe Weißenberger, Andreas Schubert und Markus Knauer (Foto).

Die erste Mannschaft landet am Ende mit Rang 5 leistungsgerecht im Mittelfeld der Bayernliga, für unsere zweite Mannschaft bedeutet der Punktverlust am letzten Spieltag auch den Verlust des zweiten Tabellenplatzes. Dennoch können wir mit dem dritten Rang durchaus zufrieden sein und in beiden Aktiven-Mannschaften auf eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison zurückblicken.

Unser Dank geht an alle Unterstützer sowie natürlich die Spielerinnen und Spieler, erholt euch gut, 2019/2020 greifen wir wieder an!

WhatsApp Image 2019-03-24 at 15.56.29

 

 

Doppelter Doppelspieltag am 09.02./10.02.2019

Am Wochenende vom 09.02. und 10.02.2019 hatten wir gleich 4 Spiele in der ersten und zweiten Mannschaft. Insgesamt konnten sich die erste Mannschaft 2 Punkte und die zweite Mannschaft 3 Punkte erspielen. 

 

Samstag, 09.02.2019

TG Veitshöchheim I : ESV Flügelrad Nürnberg III                  0:8

 

Eine bittere Heimniederlage mussten wir gegen das Team um Ex-Veitshöchheimerin Christina Pohl einstecken. Zunächst wurden die beiden Herrendoppel gespielt. Das 1. HD startete mit einem 21:15 erfolgversprechend in den Spieltag. Leider mussten sich Knauer/Weißenberger in den folgenden zwei Sätzen den starken Gegnern aus Nürnberg beugen. Das 2. Herrendoppel sowie das Damendoppel gingen ebenfalls knapp mit 18:21/16:21 an die Gäste aus Nürnberg. Leider mussten wir auch alle Einzel sowie das Mixed teilweise deutlich, teilweise unglücklich an die Nürnberger abgeben. Somit hieß es am Ende 0:8 gegen uns. 

 

 

TG Veitshöchheim II : TG Würzburg-Heidingsfeld                4:4

 

Mit nur einer Dame traten wir gegen die TG Würzburg-Heidingsfeld an, die Gastmannschaft ging mit nur 3 Herren an den Start. Deshalb waren bereits vor Spielbeginn zwei Punkte vergeben und es stand 1:1. Zu Beginn wurden das 1. HD sowie das Mixed gespielt. Nieberler und Wittler mussten sich hier in zwei knappen Sätzen (21:23/15:21) geschlagen geben. Das Mixed von Herrmann und Schneider wurden klar in zwei Sätzen (21:16/21:10) gewonnen. Jessica Schneider spielte dann auch noch das Dameneinzel, welches sie entspannt für sich entscheiden konnte (21:7/21:6). Das 2. HE sowie das 3. HE gingen an den Gast aus Heidingsfeld, Zwischenstand 3:4. So ging es im 1. HE (Herrmann gegen Peißert) um Unentschieden oder Niederlage. Knapp musste Herrmann den 1. Satz mit 17:21 abgeben, den zweiten Satz konnte er dann locker mit 21:13 für sich entscheiden. Im letzten Satz der Partie ging es heiß her. Sehr starke Ballwechsel konnten von den Zuschauern bestaunt werden. Am Ende bewies der Veitshöchheimer starke Nerven und konnte den Satz mit 23:21 für sich entscheiden. Endstand 4:4.

  

 

Sonntag, 10.02.2019

TG Veitshöchheim I : TV Ochsenfurt I                                   5:3

 

Unser drittes Heimspiel an diesem Wochenende begann sehr erfreulich mit dem Gewinn der beiden HD in der eigenen Halle. Knauer/Weißenberger gewannen mit 21:13/21:17, Bender/Schubert schlugen ihre Gegner aus Ochsenfurt knapp mit 24:22/21:17. Auch das Dameneinzel Turzer/Schneider wurde gewonnen (21:15/21:19) und so hieß es nach den Doppel 3:0 für uns. Im 1. HE musste sich Bender nach starker Vorstellung gegen den starken Sergej Woit sen. Geschlagen geben. Das 2. HE entschied Weißenberger ebenfalls knapp mit 23:21 und 21:12 für sich. A. Turzer und A. Schubert mussten ihre Einzel nach großartigem Kampf leider abgeben. So ergab sich der Zwischenstand von 4:3. Im Mixed ging es nun um Unentschieden oder Sieg. Knauer und Schneider entschieden den 1. Satz klar für sich (21:14). Im zweiten Satz wurden die Gegner aus Ochsenfurt stärker und folgerichtig musste unser Mixed in den dritten Satz. Hier bewiesen sie jedoch Nerven und entschieden den Satz deutlich mit 21:11 für sich, Endstand 5:3. 

 

 

TV Zellingen : TG Veitshöchheim II                                       2:6

 

Zum Auswärtsspiel nach Zellingen musste unsere Zweite ersatzgeschwächt. So mussten wir, wie am Tag zuvor, mit nur einer Dame. Und so hieß es zu Beginn 1:0 gegen uns. Das 1. HD und 2. HD gingen klar an die TGV. Das Dameneinzel konnte Siedler gegen ihre Gegnerin aus Zellingen für sich entscheiden (13:21/12:21). A. Herrmann war als Nächster an der Reihe. Leider verlor er seinen ersten Satz mit 21:14, dann riss sich der Veitshöchheimer zusammen und gewann folgerichtig den 2. und 3. Satz (11:21/12:21). Der Zwischenstand war nun 1:4. Für Bertemann im 3. HE sowie Nieberler/Siedler im Mixed war nun der Sieg zum Greifen nahe. Beide Spiele konnten wir in zwei Sätzen für uns entscheiden. Nun war es im letzten Spiel an Schneider, ob es 1:7 oder 2:6 ausgeht. Leider verlor er sein Einzel in zwei Sätzen (21:15/21:14). Unsere Zweite konnte weitere 2 Punkte sammeln uns steht nun zwischenzeitlich auf Tabellenplatz 2, vor dem TV Ochsenfurt II. Diese haben jedoch ein Spiel weniger auf dem Konto. 

 

Unsere nächsten Spiele im Überblick: 

23.02.2019                 TG Veitshöchheim II : TV Marktheidenfeld III

24.02.2019                 TG Veitshöchheim I  : 1. BV Bamberg 

 

 

 

Zweite Mannschaft sammelt beim Unentschieden in Heidingsfeld weiter Punkte in der BOL

Kurz war dieses Wochenende der Anfahrtsweg für unsere zweite Mannschaft, die beim Auswärts-Derby in Heidingsfeld antrat.

Personalgeschwächt gingen wir mit nur einer Dame an den Start, was uns durch den Wegfall des Damendoppels bereits vor Spielbeginn mit 1:0 in Rückstand und damit in Zugzwang brachte. Das erste Herrendoppel mussten Andreas Schubert und Lukas Wittler den stark aufspielenden Gastgebern überlassen, das zweite Herrendoppel (Matthias Nieberler/Michael Schneider) konnten wir relativ deutlich in zwei Spielsätzen für uns entscheiden. Als dann Jessica Schneider auch noch das Dameneinzel holte, stand es 2:2 und langsam keimte die Hoffnung auf, Punkte aus Heidingsfeld mit nach Veitshöchheim entführen zu können.
Andreas Schubert und Rüdiger Bertermann gewannen jeweils in zwei Sätzen das erste bzw. dritte Herreneinzel, womit uns ein Unentschieden schon sicher war. Michael Schneider lieferte sich im zweiten Herreneinzel einen großen Kampf, konnte Matchbälle des Gegners abwehren, seine eigenen dann jedoch leider nicht verwandeln und musste sich im dritten Satz mit 24:22 geschlagen geben. Das Mixed (Jessica Schneider/Matthias Nieberler) profitierte im ersten Satz von der Unkonzentriertheit der Heidingsfelder, musste sich dann jedoch in den beiden folgenden Sätzen den nun stärker aufspielenden Gegnern geschlagen geben.

Somit stand am Ende ein dem Spielverlauf gerecht werdendes 4:4 auf der Anzeigetafel. Mit dem Auswärtspunkt aus Heidingsfeld übernimmt unsere zweite Mannschaft sogar kurzzeitig die Tabellenführung in der BOL. So kann's weiter gehen!

SFbBox by afl odds

Anmeldung