• 1
  • 2

Turn-Talentschule

DTB-Turntalentschulen sind professionelle geführte Einrichtungen mit einheitlichen Qualitätsstandards zur Förderung von jungen Turntalenten. Der Einstieg in die Turn-Talentschule beginnt bei den "Rondats" für Mädchen im Alter von 5 bis 6 Jahren.

Durch gezielte Aufbau- und Trainingsarbeit und stetige Weiterbildung und Qualifizierung unseres Trainerteams sowie der erzielten sportlichen Erfolge erhielt die Turngemeinde Veitshöchheim 1877 e.V Im Rahmen der Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaften im Mai 2009 das Prädikat „DTB-Turn-Talentschule" des Deutschen Turnerbundes.

Unser Ziel ist in erster Linie die Schaffung allgemeiner sportlicher Grundlagen durch laufen, klettern, balancieren, rollen... sowie die Freude an Bewegung zu fördern. In Auseinandersetzung mit bestimmten Trainingsvorgaben sammeln die Mädchen eigene Bewegungserfahrungen durch motorisches Lernen mit turnerischem Schwerpunkt.

 

In der Einsteigergruppe "Rondat I" trainieren wir zwei mal wöchentlich 1,5 Stunden. Aufgrund der Nachfrage und um auch weiterhin in kleineren Gruppen arbeiten zu können, haben wir unser Angebot auf zwei Gruppen ausgeweitet. Die Ausbildungszeit umfasst vorerst ein Schuljahr und kann um ein weiteres Jahr verlängert werden. Während dieser max. 2-jährigen Ausbildung sind keine Wettkämpfe vorgesehen. Kinder der Einsteigergruppe "Rondat II" können aber auch wenn sie möchten bereits an Wettkämpfen teilnehmen.

 

Nächster Sichtungstag
für Mädchen der Jahrgänge 2012 bis 2014

Sonntag, den 14. Juli von 10-13 Uhr in der Dreifachturnhalle am Schulsportzentrum in Veitshöchheim

Anmeldung bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Turnkleidung und Hallenschuhe mitbringen. Wir werden uns an verschiedenen Turngeräten ausprobieren, kleine Koordinationsübungen versuchen und noch einiges mehr. Jeder bekommt eine Urkunde und eine kleine Überraschung.

  • Talentschule

  • Sponsoren

    Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen. Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog. Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen. In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum. Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft. Genauso wichtig in sind mittlerweile auch Âçcèñtë, die in neueren Schriften aber fast immer enthalten sind. Ein wichtiges aber schwierig zu integrierendes Feld sind OpenType-Funktionalitäten. Je nach Software und Voreinstellungen können eingebaute Kapitälchen, Kerning oder Ligaturen (sehr pfiffig) nicht richtig dargestellt werden.Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts,

  • 1

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung