Turnen

Gerätturnen in Veitshöchheim

collage 2014

 Bayerisches Kinderturnfest 2014 - Turngala
Turntalentschule Veitshöchheim

 Wissenwertes zu den Wettkampfklassen

Bayernpokal
Wahl-Pflichtübungen
des Deutschen Turnerbundes im Einzel- und Mannschaftssport. Einzelwettkämpfe werden bei Turnfesten angeboten. Im Mannschaftssport führen die Wettkämpfe bis auf Landesebene. Jede Turnerin wählt am jeweiligen Gerät die für sie passende P-Übung aus. Je nach Wettkampfausschreibung starten mind. vier Turnerinnen, wobei mind. drei in die Mannschaftswertung einfließen. Die Qualifikation zum Landesentscheid führt über den Gau- und Regionalentscheid.

Kür modifiziert - Leistungsklasse (LK) LK 1 bis LK 4
Erleichterte Kür in vier Schwierigkeitsstufen (LK1 bis LK4) nach "Code de Pointage" (C.d.P.: internationale Wertungsvorschriften im Gerätturnen) mit weniger Elementen, leichteren Übungsabgängen und Kompsitionsanforderungen (KA) sowie Anerkennung von nationalen Elementen (NE) und turnerischen Elementen (TE). Alle Elemente haben einem Schwierigkeitswert. Aus diesem Gesamtkatalog kann sich die Turnerin ihre Übung zusammenstellen. Nach den Regeln des C.d.P. erhält die Turnerin für Technik und Ausführung einen maximalen Ausgangswert von 10,00 Pkt (E-Note). Hinzu kommen 5 KA von je 0,5 Pkt sowie der errechnete Schwierigkeitswert (D-Note) der gezeigten Elemente. Der Schwierigkeitswert wird im LK-Bereich mit 0,2 multipliziert. Die geforderten KA und die Anzahl der geforderten Elemente ist in den einzelnen LK gestaffelt.

In der LK 4 werden Wettkämpfe im Seniorenbereich auf Landes- und Bundesebene sowie im Schulsport bei "Jugend trainiert für Olympia" angeboten.

In der LK 3 werden Wettkämpfe bis Landesebene im Einzelwettkampf sowie Mannschaftswettkämpfe in der Landesliga III und IV sowie in der Bezirksliga Süd und Nord angeboten.
In der LK 2 werden Wettkämpfe bis Landesebene im Einzelwettkampf sowie Mannschaftswettkämpfe in der Landesliga I und II angeboten.
Die LK 1 führt im Einzelwettbewerb ab der Altersklasse 12 über die Qualifikation Bayern-Cup zum Deutschland-Cup. In der Bayerischen Turnliga wird in der Oberliga II die LK 1 gefordert.
Die höchste Liga der Bayerischen Turnliga ist die Oberliga I. Ab dieser Liga wird Kür nach C.d.P. geturnt. Der Sieger des Finalwettkampfes qualifiziert sich für den Aufstiegswettkampf zur Regionalliga. Danach greift das Ligasystem der Deutschen Turnliga mit
1. Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Bundesliga und Regionalliga.

Für das gesamte Ligasystem des Bayersichen Turnliga gilt: Die jeweils vier besten Mannschaften der Vorkämpfe in den jeweiliegen Ligen qualifizieren sich nach Ranglistenpunkten für das Finale um den Aufstieg in die nächst höhere Liga. Platz fünf bis acht turnt um den Abstieg bzw. Klassenerhalt.

Meisterklasse
Bis zur Altersklasse 11 gelten hier für jeden Jahrgang die entsprechenden Pflichtübungen des Deutschen Turnerbundes. Geturnt werdem diese Pflichtübungen auf Gau- bis zur Bundesebene in Einzel- und Mannschaftswettkämpfen.
Ab der Altersklasse 12 wird die Kür nach C.d.P. gefordert. Alle im C.d.P. aufgeführten Elemente sind einem entsprechenden Schwierigkeitswert zugeteilt. Aus diesem Katalog kann sich die Turnerin ihre Übung zusammenstellen, wobei hier nur eine max. Anzahl (nach Gerät unterschiedlich) der schwierigsten Elemente in die Wertung einfließt. Daneben gibt es am Barren, Balken und Boden je fünf KA wie z.B. Richtungswechsel, Griffe und Flieger am Barren, Drehung und akrobatische Serie am Balken und Boden, um nur einiges zu nennen. Geturnt wird auf Gau- bis internationaler Ebene bei Einzel- und Mannschaftswettkämpfen.

Anmeldung