Badminton

Die Verletzungssorgen werden immer größer

 

In dieser Spielzeit sind unsere Badminton-Asse von Verletzungen gebeutelt. Mannschaftsübergreifend fielen am vergangenen Spieltag gleich fünf Spieler verletzungsbedingt aus. Dennoch konnte die 1. Mannschaft die rote Laterne abgeben und die 2. Mannschaft überraschende Punkte sammeln.

EC Bayreuth 1 – TG Veitshöchheim 1

Die 1. Mannschaft startete als Tabellenschlusslicht in diesen Spieltag. Beim Aufsteiger in Bayreuth sollten die ersten Punkte her. Da Patrick Gerber aus beruflichen Gründen an diesem Wochenende fehlte, sprang Andreas Herrmann für ihn ein. Er startete zusammen mit Martin Meinhold im 2. Herrendoppel, das die beiden jedoch mit 15:21, 10:21 deutlich verloren. Knauer/Weißenberger gelang im 1. Herrendoppel der Ausgleich. Spannend wurde es im Damendoppel. Nach gewonnenem ersten Satz verloren Strauß/Heim ein wenig den Faden und mussten in den Entscheidungssatz, den sie mit 17:21 knapp den Bayreutherinnen überlassen mussten. Uwe Weißenberger vertrat Patrick Gerber im 1. Herreneinzel. Leider hatte er sehr mit der flachen Halle in Bayreuth zu kämpfen und konnte den Sieg der Gastgeber nicht verhindern. Auch Martin Meinhold, der mit einem Meniskusriss spielte, konnte in seinem Einzel nichts ausrichten und so standen wir beim Stand von 1:4 bereits mit dem Rücken zur Wand. Während Neuzugang Anette Strauß im Dameneinzel nichts anbrennen ließ (21:13, 21:8), schaffte es auch Ersatzspieler Andreas Herrmann die Chance auf ein Unentschieden zu wahren. Nach verlorenem ersten Durchgang (8:21) fand er zunehmend besser ins Spiel und konnte mit 22:20, 21:15 den Anschluss zum 3:4 schaffen. Nun lag es an Knauer/Heim, den ersten Punkt der Saison zu sichern. Den ersten Satz verloren die beiden mit 16:21. Durch ein extrem knappes 21:19 erspielten sie sich jedoch den dritten Satz, welchen sie mit 21:15 unter dem Jubel der Mannschaftskollegen für sich entscheiden konnten.

Anette Strauß 1. Heimspiel

TG Veitshöchheim 1 – BC Aschaffenburg 1

Am Sonntag durfte unser Team dann erstmals in dieser Spielzeit Zuhause ran. Wir empfingen den starken Aufsteiger des BC Aschaffenburg.

Knauer/Weißenberger lieferten sich gegen die „alten Hasen“ Weinkötz/Walldorf ein extrem enges Match. Leider hieß es am Ende 21:15, 16:21, 16:21 aus unserer Sicht. Auch Herrmann/Meinhold konnten im 2. Herrendoppel aufgrund des Handicaps von Meinhold erwartungsgemäß nicht punkten. Dafür gewannen unsere Damen endlich das erste Doppel der Saison. Anette Strauß lieferte im Einzel gegen Ronja Söller direkt den nächsten Punkt. Durch eine taktische Glanzleistung ließ sie ihre junge Gegnerin besonders im zweiten Satz kaum ins Spiel kommen und setzte sich letztlich souverän mit 25:23, 21:11 durch. Martin Meinhold hatte im 2. Herreneinzel mit Dominik Weinkötz ein schweres Los. Umso bemerkenswerter, dass er nicht aufgab und sogar versuchte, die Ausfallschritte mit links zu setzen. 12:21 und 10:21 lautete das Endergebnis. An dieser Stelle möchten wir dir schon einmal ein riesiges Dankeschön für deinen Einsatz aussprechen, lieber Martin!

Martin Meinhold strahlt

Weiter ging es mit dem 3. Herreneinzel. Hier konnte Andreas Herrmann leider nicht an seine Form vom Vortag anknüpfen und unterlag mit 11:21, 16:21 gegen Benedikt Volk. Dennoch gab es nach wie vor die Chance auf ein Unentschieden. Uwe Weißenberger hielt die Hoffnung im Leben, als er gegen Christian Walldorf im 1. Herreneinzel Satz 1 mit 21:17 gewann. Im 2. Satz verlor er etwas den Faden und als er am Ende des Satzes mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden ging, hielten die Zuschauer in der TGV-Halle den Atem an. Weißenberger hatte sich am Rücken verletzt und war in der Folge kaum noch in der Lage, Schläge aus dem Hinterfeld auszuführen. So ging auch dieses Spiel verloren und die Niederlage war bereits vorzeitig besiegelt. Unser Mixed Knauer/Heim gab dennoch nicht auf und schaffte noch den Punkt zum 3:5.

1. Mannschaft Heimspiel gegen Aschaffenburg

Die Leistung macht dennoch Mut auf die nächsten Spieltage, bei denen wir hoffentlich vollzählig antreten und endlich den ersten Sieg einfahren können.

TG Veitshöchheim 2 – BC Bad Königshofen 1

Die 2. Mannschaft hatte an diesem Spieltag enorm viele Ausfälle zu verkraften. Während Andreas Herrmann für die 1. Mannschaft im Einsatz war, laboriert Andreas Schubert an einer Rückenverletzung. Eduard Steiner fällt als einer unserer Langzeitverletzten wegen eines Bandscheibenvorfalls weiterhin aus und auch Anna Siedler musste wegen Knieproblemen pausieren. So sprangen Frank Pietschmann, Uwe Schmitt und Anja Blank gegen den BC Bad Königshofen ein.

Bei Bad Königshofen waren die Personalsorgen nicht kleiner: kein Stammspieler der 1. Mannschaft war an Bord und sie traten auch nur mit einer Dame an. So gingen zwei Punkte bereits vor Spielbeginn an uns.

Die Herrendoppel waren beide enorm ausgeglichen und eng. Während sich Bender/Pietschmann im 1. Herrendoppel durchsetzen konnten, mussten Schneider/Schmitt im 2. Herrendoppel die Überlegenheit der Bad Königshofener im 3. Satz anerkennen. Keinerlei hatte Markus Bender im 1. Herreneinzel mit seinem jungen Gegner (21:6, 21:10) und auch Michael Schneider besiegte seinen Kontrahenten im 2. Herreneinzel mit 21:15, 21:14. Da fielen die Niederlage von Frank Pietschmann im 3. Herreneinzel und Jessica Schneider im Dameneinzel nicht mehr ins Gewicht. Wir konnten uns über diesen durchaus überraschenden Sieg sehr freuen!

TV Zellingen 1 – TG Veitshöchheim 3

Da aufgrund der Verletzungssorgen in der 1. und 2. Mannschaft ein Großteil der Spieler der 3. Mannschaft in den oberen Ligen aushelfen musste, konnte unsere 3. Mannschaft das Topspiel gegen den TV Zellingen leider nicht antreten. Wir konnten uns mit den Zellingern leider auch nicht auf einen Termin für eine Spielverlegung einigen und mussten somit unsere erste – wenn auch nicht sportliche – Niederlage der Saison hinnehmen.

 

Ein großes Dankeschön geht nach diesem Spielwochenende an alle Ersatzspieler, die gezeigt haben, dass der Verein in schwierigen Zeiten zusammensteht! Vielen Dank auch an alle Helfer und Zuschauer für Ihren Einsatz. Wir wünschen all unseren Verletzten gute Besserung und hoffen natürlich, dass sie bald wieder zur Verfügung stehen.

[Bericht: Victoria Blank]

 

SFbBox by afl odds

Anmeldung